Mein Fotojahr 2016 – Teil 2

Die zweite Jahreshälfte war geprägt von zwei herrlichen Reisen, die ich mit meiner Frau unternehmen durfte: eine dreiwöchige Tour nach Ecuador und das Galapagosarchipel sowie vor wenigen Wochen noch einige Tage in Florida. Beide Trips waren fotografisch sehr ergiebig – ich habe immer noch nicht alle Bilder bearbeitet…

Auf Galapagos hat uns die Vielfalt der (oftmals endemischen) Arten fast erschlagen…die Bilder können das Erlebte leider nur begrenzt wiedergeben. Die meisten Tiere kennen keine Landraubtiere als Feinde und haben auch mit dem Menschen schon lange Zeit keine schlechten Erfahrungen mehr gemacht – daher zeigen sie nahezu keinen Fluchtreflex. Albatrosse und Tölpel brüten beispielsweise mitten auf den Wegen, die die Touristen nutzen! Ich könnte wohl noch zahlreiche weitere Bilder hier zeigen – jedoch verweise ich hier dann doch auf den Galerie-Bereich. Dort gibt es noch einige weitere Aufnahmen dieser fantastischen Reise.

Galapagos-Albatros

Galapagos-Ohreule

Rotfußtölpel

 Drusenkopf

Ein besonderes Highlight war der Paarungstanz der Galapagos-Albatrosse – dort hätte ich stundenlang zuschauen können 🙂 Da dieses Schauspiel auf Bildern kaum wiederzugeben ist, habe ich mich für ein kurzes Video entschieden:

 

Nach Galapagos ging es weiter in den artenreichen ecuadorianischen Nebelwald, einen Gebirgsregenwald in einer Höhe von etwa 2000-4000m über dem Meeresspiegel. Hierbei waren vor allem die zahlreichen Kolibris das hauptsächliche Fotoziel – aber auch andere Arten wie Tukane oder eine winzige Orchidee faszinierten uns.

   Fahlschwanzkolibri

Eine der Mikroorchideen – mit einer 1-Centmünze als Größenvergleich

Braunschwanz-Amazilie

Schwertschnabelkolibri

Küstentukan

Den letzten Teil der Reise verbrachten wir im überschwemmten Teil des Amazonasregenwalds…hier tauchten wir ein in eine völlig neue Welt aus Regen und drückender Hitze…aber dennoch wollten wir auch diesen Teil nicht missen, denn auch hier war die Artenvielfalt unglaublich! Besonders die Begegnungen mit den seltenen Amazonas-Flussdelfinen waren wieder einmal unbeschreiblich…

Hoatzin

Amazonas-Flussdelfin

Im September verbrachte ich eine Nacht im Wallis und fotografierte DEN Schweizer Berg schlechthin – das Matterhorn. Dank Neumond war mir auch ein herrlicher Sternenhimmel vergönnt.

Eine perfekte Nacht…

Das erste Alpenglühen am Morgen

Die letzte Reise des Jahres war ein zehntägiger Trip nach Florida. Die meiste Zeit verbrachten wir hier an der Golfküste. Neben etwas Shopping und entspannten Strandtagen nutzten wir meist eine Stunde am Morgen und am Abend für die Fotografie – und so waren auch nach 10 Tagen wieder knapp 6000 Bilder zusammen gekommen!

Kaninchenkauz

Marmorschnepfe

Kanadakranich

Fischadlerpaarung

Rötelreiher

Ein Highlight war unsere Begegnung mit einem recht zutraulichen Kojoten am frühen Morgen…

Den fotografischen Abschluss des Jahres bildete mein einziger Ausflug dieses Jahr zu den Gämsen Ende Dezember. Dort wurde ich wieder einmal mit herrlichem Licht verwöhnt und konnte einige schöne Porträtaufnahmen der Gämsen machen!

Damit bin ich am Ende meines Rückblicks auf ein ereignisreiches Jahr angekommen. Mir bleibt nichts mehr, als euch allen einen guten Start ins neue Jahr 2017 mit viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sowie den Fotografen unter uns viele spannende Erlebnisse in der Natur und immer gut Licht zu wünschen!

 

This entry was posted in Uncategorized.

6 Comments

  1. Noah 31. Dezember 2016 at 14:18 #

    Vielen Dank für die tollen Bilder, da wird man wirklich neidisch!

  2. Richard Nürnberger 7. Januar 2017 at 16:35 #

    Klasse Bilder, Oliver! Das macht Freude.

  3. Judith Gawehn 9. Januar 2017 at 20:50 #

    Das sind wirklich tolle Bilder !!! Ein echter Augenschmaus

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

*